Mobile Pflege Abendfrieden in Hilchenbach

Es ist unser großer Wunsch, dass unsere Kunden solange wie möglich sicher und weitestgehend eigenständig in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Um das sicherzustellen, reicht unser Angebot von der Beratung über die häusliche Pflege und der Unterstützung im Haushalt bis hin zum 24-Stunden-Notrufservice für unsere Pflegebedürftigen.

Wir versorgen Patienten von Kreuztal bis Hilchenbach. In der mobilen Pflege sind wir im Rahmen der vorgegebenen Einsatzzeit in einem besonderen Maße für Sie da. Unser ambulanter Pflegedienst ist für alle Kranken- und Pflegekassen zugelassen. Die Qualitätsmaßstäbe, die durch die Vereinbarungen mit den Kranken- und Pflegekassen vorgegeben sind, werden selbstverständlich durch unseren Pflegedienst beachtet.

Informieren Sie sich im Einzelnen über unser Leistungsspektrum in der ambulanten Pflege und Betreuung.

Unser Angebot

Mit einer individuellen Beratung Ihrer Fragen fängt die Arbeit unseres ambulanten Dienstes an. Da die häusliche Situation von Pflegeperson zu Pflegeperson sehr verschieden sein kann, empfehlen wir Ihnen:

Rufen Sie bitte an. 

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit uns! Es gibt heute für Pflegebedürftige und deren Angehörige eine Vielzahl verschiedener Unterstützungsleistungen über die wir Sie gern ausführlich beraten. 

Ihr kurzer Draht: 

Telefon 02733 128 040 
(werktags zwischen 9 Uhr und 15 Uhr) 

Wir beraten Sie bei der häuslichen Pflege

Die Pflege eines Angehörigen wird manchmal unterschätzt. Deshalb ist eine entsprechende Beratung bei Pflegebedürftigkeit vom Staat vorgesehen. Vielleicht haben Sie schon davon gehört.

Der Beratungseinsatz ist eine verpflichtende Beratung für pflegende Angehörige. Es soll damit sichergestellt werden

  • dass die Pflegenden mit der Pflege nicht überfordert sind,
  • dass ihnen Hilfestellungen aufgezeigt werden,
  • und ein Ansprechpartner bei Fragen vorhanden ist.

Obwohl die Beratungs- und Qualitätssicherungsbesuche gemäß § 37.3 nach SGB XI  verpflichtend sind, sollten Sie als pflegender Angehöriger diesen Beratungseinsatz als beratende Hilfe und Unterstützung bei der häuslichen Pflege sehen.

Sie erhalten von uns darüber hinaus Auskünfte und Angebote über unsere Tagespflegen, unsere Wohnprojekte sowie über die Pflege in unseren stationären Einrichtungen.

Mit fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen über nehmen wir die Grundpflege des pflegebedürftigen Kunden. Dazu gehört

  • Waschen
  • Hautpflege
  • An- und Ausziehen
  • Aufstehen- und Zubettgehen
  • Vorbereitung und Einnahme von Mahlzeiten
  • Individuelle Körperpflege und -hygiene,
  • Bewegungsübungen

Unser Fachpersonal ist medizinisch geschult. Auf Verordnung des Arztes übernehmen wir

  • Medikamentendosierung, -verabreichung und -bereitstellung
  • Kompressionen
  • Injektionen
  • Verbände und Wundversorgung
  • Katheterpflege
  • Stomapflege
  • Blutdruck- und Blutzuckermessung
  • Versorgung von Kunden mit einer Ernährungssonde
  • Monatliche Bestellung von Pflegehilfsmitteln
  • Bestellung und Überwachung von Inkontinenzprodukten
  • Organisation von Gehhilfen
  • Kooperation mit Apotheken und Sanitätshäusern

Wenn es Ihnen schwerfällt, alleine zu leben, erhalten Sie von uns Unterstützung und Unterhaltung im Alltag. Unser ambulanter Pflegedienst leistet Ihnen stundenweise Gesellschaft und hilft Ihnen bei persönlichen Angelegenheiten. 

  • Gesprächspartner für einige Stunden in der Woche
  • Begleitung von Spaziergängen und Ausflügen
  • Begleitung von Arztbesuchen
  • Begleitung von Behördengängen und kleinen Erledigungen
  • Vorbereitung Ihrer Geburtstagsfeier u.v.m.

Wenn Sie Hilfe im Haushalt benötigen, unterstützen wir Sie bestmöglich. Wir übernehmen die

  • Reinigung der Wohnung
  • Erledigung von Besorgungen und Einkäufe

Gern übernehmen wir die stundenweise Verhinderungspflege, wenn die Pflegeperson durch Krankheit oder Urlaub vorübergehend ausfällt.  

Verhinderungspflege kann für maximal 42 Tage, also sechs Wochen im Jahr, in Anspruch genommen werden. Es ist möglich, diese Tage am Stück oder auch in Teilen zu nutzen.

Hierzu steht ein Budget von insgesamt 1.612 Euro pro Kalenderjahr zur Verfügung, das auf Antrag zusätzlich zum Pflegegeld oder zu den Sachleistungen des Pflegedienstes in Anspruch genommen werden kann.

Außerdem ist es möglich, bis zu des Leistungsbetrages für die Kurzzeitpflege, das entspricht 806 Euro, zusätzlich für die Verhinderungspflege zu nutzen. Der erhöhte Betrag der Verhinderungspflege (bis zu 2.418 Euro im Kalenderjahr) wird mit dem Leistungsbetrag für die Kurzzeitpflege verrechnet.

Voraussetzung für den Anspruch der Verhinderungspflege ist:

  • Vorhandener Pflegegrad 2-5
  • Die Pflegebedürftigkeit besteht seit mind. 6 Monaten
  • Die eingetragene Pflegeperson, die sonst die Pflege sicherstellt, ist verhindert (Urlaub, Krankheit oder Sonstiges)

Es kann auch stundenweise eine Verhinderungspflege in den eigenen vier Wänden stattfinden, sofern die Rahmenbedingungen dafür gegeben sind. Oder Sie nutzen die Verhinderungspflege für zusätzliche Tagespflegetage.

Allen Pflegebedürftigen der Pflegegrade 1 bis 5, die in ihrer Häuslichkeit versorgt werden, steht ein Entlastungsbetrag gemäß §45B SGB XI zu. Er soll Menschen, die als Pflegeperson Verantwortung übernehmen und im Pflegealltag oftmals großen Belastungen ausgesetzt sind, Möglichkeiten zur Entlastung geben.

Zu unserem Leistungsangebot für Entlastungsleistungen nach §45B SGB XI zählen:

  • Frühjahrsputz (Grundputz der Wohnung)
  • Fenster putzen
  • Einkaufsservice (ohne Begleitung)
  • Wäscheservice (Wäsche, Bügeln)
  • Medikamentenservice (Besorgen von Rezepten etc.)
  • Endlich nicht mehr 24 Stunden allein zu Haus: Besuchsdienst in Ihrer Häuslichkeit
  • Benötigen Sie als pflegende/r Angehörige/r mal ein freies Wochenende: Entlastungsleistungen für pflegende Angehörige

Unser Pflegedienst erbringt auch Leistungen im Auftrag der Sozialleistungskostenträger. Für die soziale Beratung der aufgeführten Leistungsangebote stehen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Es muss nicht sein, dass Sie für private Entlastungsleistungen privat zahlen müssen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn wir etwas für Sie tun können. Wir beraten Sie gern.

Anträge stellen, Formulare ausfüllen, Behördengänge erledigen: Damit sind ältere und pflegebedürftige Menschen oftmals überfordert. Wir helfen Ihnen gern, den alltäglichen Papierkram zu bewältigen, wenn dies Familienmitglieder oder nahe Angehörige nicht erledigen können.

Wir unterstützen Sie bei

  • Anträgen an die Kranken- und Pflegekassen
  • Anträgen auf Pflegegrade
  • der Koordination von Arztterminen und Rezeptanforderungen
  • bei Behördengängen und anderen Formalitäten 

 

Besondere private, vertraglich geregelte Leistungen

  • Unterstützung bei Anträgen zur Pflegegradeinstufung
  • Begleitung beim MDK-Besuch zur Pflegegradeinstufung
  • Haben Sie weitere Anliegen? Sprechen Sie uns an 

Die Übernahme von Kosten ist abhängig vom Pflegegrad. Häusliche Pflege in Form von medizinischen Leistungen wird von der Krankenkasse und in Form von Grundpflegeleistungen von der Pflegekasse finanziert. Zur Grundpflege gehört auch die Hilfe im Haushalt.

Das klingt komplizierter als es ist. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen haben. Gern beraten wir Sie ausführlich und unterstützen Sie beim Antragsverfahren.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da: 02733 128 040

Ihre Ansprechpartner in Hilchenbach

Wir lieben unseren Beruf und sind bestens für alle Aufgaben qualifiziert. Unsere Fachteams in der ambulanten Pflege und Betreuung der DOREAFAMILIE bestehen aus 

  • examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen
  • examinierten Altenpfleger/-innen
  • Arzthelfer/-innen
  • Kranken- und Altenpflegehelfer/-innen
  • Hauswirtschafter/-innen

 

 

KOMBISTANDORT:
Stationäre Pflege